Eingetragen von Daniel Schlapa am 08.06.2005

Am Mittwoch den 08.06.05 entschärfte der staatliche Kampfmittelräumdienst eine Bombe (WK II, 5 Zentner) aus dem zweiten Weltkrieg.
Deswegen wurde rund um die Fundstelle Brehmstraße Zoobunker Straßensperren errichtet. Diese Straßesperren wurden durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Düsseldorf, Polizei, Ordnungsdienst, JUH, MHD, ASB und dem Deutschen Roten Kreuz eingerichtet und überwacht. Auch 5 Helfer der Gruppe Sanitätszug Garath waren vor Ort im Einsatz.

Link zum Kampfmittelräumdienst